Banner F-Praktikum

Wunschliste für das Physikalische Praktikum für Fortgeschrittene

UK/USA Flag
to the English version


Wichtig: Die Anmeldung für das Praktikum und Seminar erfolgt über JOGU-StINe.

Bitte melden Sie sich möglichst bald über Jogustine an.

Entscheidend für die Einteilung ins F-Praktikum ist aber ihr persönliches Erscheinen bei der
Vorbesprechung am Freitag, dem um 9:00 Uhr (st) im Hörsaal der Kernphysik!

Dies ist deshalb entscheidend, weil aus organisatorischen Gründen oft Gruppen umgestaltet werden müssen.

Ablauf der Vorbesprechung:
9:00 (st)Sicherheitsbelehrung (verpflichtende Teilnahme!)
Einführung ins Praktikum
Gruppenzuordnung (verpflichtende Teilnahme!)
erst danach ist das Ausfüllen der Wunschlisten sinnvoll!
P. Blümler

Wunschlisten:

  1. Die Leitung des F-Praktikums möchte Ihnen wieder die Möglichkeit geben, die Auswahl der Versuche nach Ihren Vorlieben zu gestalten. So weit es organisatorisch möglich ist, werden wir Ihren Wünschen Rechnung tragen.
    Wunschlisten können nur berücksichtigt werden, wenn Sie sich bereits zu 2er Gruppen zusammengefunden und bei der Einführungsveranstaltung als solche registriert haben. Ihre Wünsche müssen dann bis zum 23:59 Uhr vorliegen.
  2. Unabhängig von den Wunschlisten müssen Sie sich über JOGU-StINe für den jeweiligen Kurs (siehe unten) anmelden.
  3. Darüber hinaus können auch wieder Versuche in die vorlesungsfreie Zeit vorgezogen werden. Dazu können Sie im Web-Formular die maximale Anzahl von Versuchstagen in den Ferien angeben, die Sie vorziehen wollen und mögliche Termine, an denen Sie Versuche durchführen können. Damit Sie benachrichtigt werden können, müssen Sie mindestens eine gültige Email-Adressen im Web-Formular angeben.
    Allerdings brauchen Sie keine Wunschversuche anzugeben, um Versuche in die vorlesungsfreien Zeit vorzuverlegen. Wenn Sie wenige oder gar keine Wunschversuche auswählen, werden Ihnen in jedem Fall Versuche zugewiesen. Die Zuteilung der vorverlegten Versuche hängt im wesentlichen von der Verfügbarkeit der Betreuer ab.

Anleitung zum Ausfüllen der Wunschlisten:

Kurse im Rahmen des F-Praktikums und ihr Umfang:

StudentInnen im "Bachelor-of-Science (BSc)" Programm (Kurse 08.128.220 "BSc Teil 1" und 08.128.221 "BSc Teil 2" ): Bitte stufen Sie möglichst viele Experimente aus Teil I des Praktikums in den Wunschlisten nach Ihren Präferenzen ein. Natürlich können Sie im Kurs "BSc Teil 2" die Experimente, die Sie in "BSc Teil 1" bereits durchgeführt haben nicht erneut belegen. Sowohl im "BSc Teil 1" als auch im "BSc Teil 2" wird ein Äquivalent von insg. 5 Versuchstagen durchgeführt (d.h. in zwei Semestern werden 10 Versuchstage durchgeführt).

StudentInnen im Programm "Master-of-Education (MEd)" (Kurs 08.128.700) führen in einem Semester ein Äquivalent von 9 Versuchstagen durch. Bitte stufen Sie möglichst viele Experimente aus Teil I des Praktikums in den Wunschlisten nach Ihren Präferenzen ein.

StudentInnen im "Master-of-Science (MSc)" Programm (Kurse 08.128.870 "MSc Teil 1" und 08.128.871 "MSc Teil 2" ): Bitte stufen Sie möglichst viele Experimente aus Teil II des Praktikums in den Wunschlisten nach Ihren Präferenzen ein. Natürlich können Sie im Kurs "MSc Teil 2" die Experimente, die Sie in "MSc Teil 1" bereits durchgeführt haben nicht erneut belegen. In beiden Kursen wird insgesamt ein Äquivalent von 10 Versuchstagen durchgeführt. Da es sich ausnahmslos um zweitäge Versuche handelt, können Sie sich aussuchen, ob Sie zuerst 4 und dann 6 Tage (bzw. 2 und 3 Experimente) durchführen oder umgekehrt. Ausserdem besteht im Teil 2 die Möglichkeit ein Projekt durchzuführen (Projekte müssen von einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe/Dozenten angeboten und betreut werden. Sie können nach Ihrem Interesse Professoren ansprechen oder auch von einer unvollständigen Liste wählen).

Die Einteilung erfolgt mit Hilfe eines Computerprogramms. Dazu werden nach dem Zufallsprinzip unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche und der Verfügbarkeit der Betreuer viele tausend Semesterpläne erstellt, die einzeln bewertet werden. In die Bewertungsfunktion gehen vielfältige Kriterien ein - nicht zuletzt auch Gerechtigkeitsaspekte, um zu vermeiden, dass eine Gruppe alle Wunschversuche zugeteilt bekommt und eine andere Gruppe gar keinen. Aber wir legen auch großen Wert darauf, die Betreuer weitgehend gerecht zu belasten. Schlussendlich wird der Plan mit der besten Bewertung noch handoptimiert, insbesondere um die Reservetermine freizuhalten. Typischerweise erhalten Sie eine Woche nach der Einführungsveranstaltung eine Email mit den Versuchen und Terminen für Ihre Gruppe. Dieser Plan dient als erste Vorlage zur Organisation des Semesters. Sie müssen auf jeden Fall die genauen Versuchstage während der vorlesungsfreien Zeit noch mit Ihren Assistenten koordinieren und können natürlich auch später noch Versuche in Absprache mit den Assistenten verschieben.

Download

Aushang Vorbesprechung für das
Hinweise zum Physikalischen Praktikum für Fortgeschrittene

English Version


Preference lists for the Advanced Lab Course in Physics in
(aka "F-Praktikum" )

Important: You have to register for participation in the lab course via JOGU-StINe.

Please register via Jogustine as soon as possible.

However, decisive for participation in the course is your personal appearance at the
induction session ("Einführungsveranstaltung") on Friday, at 9:00 am in the lecture hall of nuclear physics

This is crucial because groups often have to be reorganized!

Schedule of the induction session
9:00 amsafety instruction (compulsory participation!)
introduction to the lab course
assignment of groups (compulsory participation!)
after that you can submit the wish lists online
P. Blümler

Online wish lists:

  1. The organizers of the advanced lab course wants to give you the opportunity to select your schedule and the experiments according to your preferences. As far as organizationally possible, we will take your wishes into account.
    These online wish lists will only be condsidered if you have already formed a group (typically two members) and resistered at the induction session. The wish lists must be submitted by 23:59 pm .
  2. Independently you also have to register for your specific course (see below) via JOGU-StINe.
  3. It is possible to schedule parts of the course to the semester break/vacation ("vorlesungsfreie Zeit"). to do so, you can specify on the webpage of the online wish lists the maximal experimental days during the break. To be notified, you must provide at least one valid email address on that web form.
    If you do not specify any or not enough experiments or schedules you will be assigned the necessary amount to pass the course. Naturally, the allocation of the experiments depends on the availability of the assistants.

Instructions to fill in the web forms (wish lists):

Modules in the framework of the lab course:

Students in the Bachelor-of-Science (BSc) programm (modules 08.128.220 "Advanced Laboratory Course 1" and 08.128.221 "Advanced Laboratory Course 2" ): Please select as many experiments as possible from part I of the lab course in your wish list. Of course you cannot do experiments twice (e.g. experiments you have already done in 08.128.220 cannot be assigned in 08.128.221). You will have to do 5 experimental DAYS in each module.

Students in the Master-of-Education (MEd) program (module 08.128.700 "Advanced Laboratory Course") have to do an equivalent of 9 experimental DAYS in a single semester. Please select as many experiments form part I as possible in your wish list.

Students in the Master-of-Science (MSc) program (modules 08.128.870 "Advanced Laboratory Course 1" and 08.128.871 "Advanced Laboratory Course 2" ): Please select as many experiments as possible from part II of the lab course in your wish list. Of course you cannot do experiments twice (e.g. experiments you have already done in 08.128.870 cannot be assigned in 08.128.871). You will have to do an equivalent of 10 experimental DAYS in sum for both courses. Since there are only 2-day experiments in this part you can either do 4 and 6 days (i.e. 2 and 3 experiments) or vice versa. Additionally, there is the possibility to replace one module by a project. Such project have to be provided and done ia a research group. You can ask a professor of choice or chose from an incomplete list.


The assignement of experiments/group will be executed by a computer program. Therefore, many thousands of semester plans are drawn up randomly, weighted by your wishes and the availability of the assistants. supervisors, which are evaluated individually. Many criteria enter the weighting function, even a "justice weight" to avoid that one group gets all their preferred experimenst while another gets none. The same holds for the work load of the assistants. Typically you will be informed about your personal schedule within one week via email. This plan serves as a first rough guide to organize the semester. You will still have to negotiate the exact dates for experiments during the semester break with the assistants and you can also shift experiments later if needed in consultation with the assistants.

download

bulletin for the induction session of
instruction for the lab course in
Valid HTML 4.01! Last modified: